Unser Hexenzirkelforum, wieder frisch aufgelebt
 
StartseitePortalGalerieFAQSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Hexenbibliothek
Das Hexentum
Junghexen
Das Hexenjahr
Magie
Edelsteinlexikon
Magische Unfälle
Planeten-Magie
Die neuesten Themen
» Suche hexen die mir helfen können
von Tahira So 17 Mai 2015 - 12:46

» Online Werbung
von Mystia Mo 7 Jul 2014 - 18:56

» Kann mir jemand Helfen ?
von Mystia Mo 7 Jul 2014 - 18:44

» Die Beziehung zwischen Energie und Emotionen
von Fufu! Sa 6 Apr 2013 - 18:17

» Zauber von damals bis heute
von isu So 20 Jan 2013 - 23:21

» Wöchentlicher Chat Zirkelintern
von Tahira Mi 2 Jan 2013 - 12:09

» Flüche: Erfahrungen, Bannung, Fragen und mehr
von Zidon Sa 29 Dez 2012 - 14:02

» Frohe Weihnachten :)
von Aurora Di 25 Dez 2012 - 0:10

» Wichteln 2012 und Treffen 2013
von Aurora Sa 8 Dez 2012 - 0:05

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 37 Benutzern am Mo 31 Jul 2017 - 4:23

Austausch | 
 

 Mantra

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hexekati
Oberhexe
Oberhexe
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 37
Ort : Gladbeck
Anmeldedatum : 02.03.08

BeitragThema: Mantra   Fr 21 März 2008 - 11:48

Dieser Beitrag stammt von Seth aus dem alten Forum

Ein Mantra (Mehrzahl Mantren oder auch Mantras) ist eine heilige Silbe, ein Wort oder eine Formel , die als Bestandteil der Meditation meist schweigend wiederholt wird. Das Wort kommt aus dem Sanskrit und setzt sich aus den Silben man für Geist/Denken und tra für Werkzeug zusammen.

Der Weg des Mantra beruht darauf, daß alles im Universum existierende aus Klangschwingungen besteht und deshalb mit Hilfe des Wortes Veränderungen bewirkt werden können.
Alles, was im Universum fein- oder grobstoffliche Form annimmt, entstammt dem Urklang und hat seine nur ihm eigene Frequenz. Klang geht deshalb jeder Form voraus.

Materie ist lediglich eine langsame, schwingende, „gefrorene“ Energie“. Alles ist geistiger Natur und kann durch den Geist beeinflußt werden. Da Form nun aus Klang besteht, existiert über den Ton auch der Zugang zu allem.
Gedanken und geistige Einstellungen eines jeden beeinflussen die jeweils eigenen Geschicke, als auch die der Erde und des Kosmos. D.h. konzentrieren sich die Gedanken und Einstellungen auf heilige, göttliche Silben, wandelt sich auch im Materiellen die Energie dementsprechend positiv.
Die Wirkungsweise von Mantrenrezitierungen hängt damit zusammen, daß ein jeder durch seine Seelenschwingung mit allen Ausdrucksformen des göttlichen Ganzen, des Urklangs, Verbindung aufnehmen kann.

Das Rezitieren eines Mantras kann durch innere und äußere Bilder (Yantra) unterstützt werden. Ein weiteres Hilfsmittel ist die Gebetskette (Sanskrit: Mala).
Die hinduistische, buddhistische Mala besteht aus 108 Perlen, mit denen die Wiederholungen des Mantras gezählt werden. Ein Mantra sollte für eine Energieverdichtung 1000 mal hintereinander rezitiert werden. Um eine Dauerhaftigkeit der Schwingung auf der materiellen Ebene zu gewährleisten, sollte dieses mindestens 40 mal geschehen.

Das klingt sehr zeitaufwendig, ein jeder wird aber sehen, daß es der Mühe wirklich wert ist

Eines der bekanntesten und meist gesprochenen Mantren ist bspw.:
Om Mani Padme Hum (gesprochen: AUM MANI PÄDME HUM) – „Gott ist in meinem Herzen“


Liebe Grüße

Seth



Literatur:

Christine Stecher: „Mantras, die Sprache der Götter“, Darmstadt 2002

_________________

Ich trage nur das Schwarz, das mir gefällt ~ASP, Schwarzes Blut

My Galerie
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hexenzirkel.net
 
Mantra
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Energiearbeit-
Gehe zu: